Mitte der 90er Jahre hat die Stadt Soest mit der Überlegung begonnen den Soestbach wieder aus seiner Kanalisation zu befreien. Nach einigen strittigen Diskusionen fand zum Schluß die Idee der Offenlegung des Soestbaches allgemeinen Anklang. Bereits im Herbst 1997 begannen die Bauarbeiten zur Offenlegung des 1. Bauabschnittes, die im Frühjahr 1998 abgeschlossen waren. Der nunmehr wieder offen fließende Soestbach erstreckt sich in diesem Teilabschnitt über eine Länge von 150 m. Die weitere Offenlegung der vorgesehenen
Freilegungsstrecke (Altstadtbereich) des Soestbaches wird in mehreren Bauabschnitten realisiert (s. Abb.).

Straße am ehemaligen Hallenbad.
Der zukünftige Verlauf des Soestbaches ist mit Straßenpollern abge- grenzt.


Soestbach Bauphase im Jahr 1998.
Einbau von Vegetationsfa- schinen. Bereich Brüder- straße.


Bildquellen: (Anklicken vergrößert die Ansicht)

Landschaftsökologisches
Planungsbüro V. Stelzig

Thomä-Grandweger-Wallstraße 10 - 59494 Soest
Tel.: 02921 - 36190 / Fax: 02921 - 361920
email: loek@buero-stelzig.de - Internet: www.buero-stelzig.de

zurück zur Übersicht